Abzüge für die Reichen ? ? ?


Jede zweite Familie zahlt KEINE direkte Bundessteuer ...

... und trotzdem gibt es Vorstösse, die fälschlicherweise die Kaufkraft des Mittelstandes erhöhen wollen dank mehr Steuerabzüge!

Diese Motionen würden letztendlich nur den Reicheren dienen!

Wie volksnah ist denn dies?

Es ist wichtig die Lohnschere nicht weiter aufgehen zu lassen!

siehe Artikel Handelszeitung vom 12.11.2014

siehe Motion 22.3281 oder Motion 17.3171

Die Kaufkraft erhöhen könnte man indem man die illegal überrissenen Mietzinsen senken würde.

Gemäss Raiffeisen-Bank-Studie wird die Abweichung der effektiven Mietzinse vom gesetzlichen Pfad auf 14 Milliarden Franken jährlich beziffert.

Danke Samira Marti für den spannenden Workshop zur Kaufkraft im Rahmen der SP Sommertagung 2022 und die Graphik zur Lohnentwicklung.

siehe Artikel Blick vom 19.06.2021

siehe Parlamentarische Initiative 21.469

06.08.2022